Aufgeblähter Bauch – Diese Mittel und Tipps können helfen

    SELECT * FROM `topseller` WHERE category = 'blaehungen' LIMIT 100
  • Image 1
  • Image 2
  • Image 3
  • Image 4
  • Image 5
  • Image 6

Aufgeblähter Bauch – Diese Mittel und Tipps können helfen

Mann mittleren Alters klagt über BauchschmerzenWenn nach dem Mittagessen die Hose zwickt und der Magen-Darm-Trakt rumort, ist häufig ein aufgeblähter Bauch das Problem. Verschiedene Gase, die während der Verdauung durch Fäulnisbakterien gebildet werden, lassen den Bauch nach außen treten und verursachen in der Folge unangenehme Blähungen. Ein aufgeblähter Bauch kann dabei unterschiedliche Ursachen haben. Er ist keine Krankheit, sondern nur ein Symptom und lässt sich daher in vielen Fällen effektiv vorbeugen.

Gewöhnliche Ursachen für einen Blähbauch

Die Ursachen für einen aufgeblähten Bauch können sehr vielfältig sein. Grundsätzlich befinden sich bei einem Blähbauch Gase im Magen-Darm-Trakt des Körpers, die ein Völlegefühl entstehen lassen und zu Krämpfen, Blähungen und Verdauungsstörungen führen können. Eine typische Ursache für einen aufgeblähten Bauch ist das Schlucken von Luft, beispielsweise bei einer besonders schnellen Nahrungsaufnahme. Hierbei wird die Nahrung auch meist nicht vollständig zerkaut, die anschließende Zersetzung im Magen und Darm ist somit aufwendiger und produziert mehr Verdauungsgase.

Entstehung eines Blähbauchs durch falsche Ernährung

WirsingrouladenIn Kombination mit einer unzureichenden Flüssigkeitszufuhr und mangelnder Bewegung entsteht der typische Blähbauch nach einer größeren Mahlzeit. Auch bestimmte Nahrungsmittel können die Bildung von Gasen im Magen-Darm-Trakt begünstigen. Bekannt hierfür sind Kohl, Erbsen und Bohnen, doch auch Alkohol, Kaffee und besonders fettige Speisen fördern die Produktion von Gasen in den Verdauungsorganen. Die Magensäure reagiert mit Fettmolekülen und bildet das Gas Kohlendioxid.

tetesept Magenwohl Trunk Fenchel m. Kamille Pulver 12 ST – Merz Consumer Care Gmb von 9422317

PZN: 9422317
Hersteller: 9422317
Verabreichungsform:
Verschreibungspflicht: sofort

Tetesept Magen-darm-tropfen von Merz Consumer Care GmbH

PZN: 3477323
Hersteller: Merz Consumer Care GmbH
Verabreichungsform: Tropfen zum Einnehmen
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

Tritt der aufgeblähte Bauch direkt im Anschluss an eine Mahlzeit auf, befinden sich die Gase im Magen. Liegen mehrere Stunden zwischen der Mahlzeit und den ersten Anzeichen eines Blähbauchs, findet die Gasbildung während der Verdauung im Darm statt.

Krankheiten und Unverträglichkeiten als Ursache

Lässt sich der Zusammenhang zwischen Nahrungsaufnahme und Blähbauch nicht eindeutig erkennen oder zeigt sich der aufgeblähte Bauch auch nach dem Konsum leicht verträglicher Speisen, kann seine Ursache in einer Erkrankung oder Unverträglichkeit liegen. Psychische Faktoren wie Stress, Angst oder Depressionen können die Verdauung erschweren.

Ein Reizmagen- oder Reizdarmsyndrom führt zu einer Verkrampfung der Muskulatur in den Verdauungsorganen und fördert somit die Gasbildung. Auch Lebensmittelunverträglichkeiten können einen aufgeblähten Bauch als Symptom aufweisen, typisch hierfür sind Unverträglichkeiten gegen Gluten oder Laktose. Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Galle oder der Leber verändern die Darmflora und fördern die Gasbildung durch Fäulnisbakterien.

Aber auch durch verschiedene Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann ein Blähbauch entstehen, wenn das Blut die Gase aus den Verdauungsorganen nur eingeschränkt abtransportiert.

Diagnose und Behandlung beim Arzt

Die Entstehung von Gasen als Nebenprodukt der Verdauung ist bis zu einer gewissen Grenze ganz normal. Tritt der aufgeblähte Bauch jedoch regelmäßig auf und geht dabei mit Schmerzen, Verstopfung oder Durchfall einher, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Besteht der Verdacht auf eine Unverträglichkeit, werden gezielte Tests auf Allergien durchgeführt. Bei der Vermutung einer Erkrankung kann eine Blut- oder Stuhlprobe sowie eine Magen- oder Darmspiegelung vorgenommen werden.

Imogas Forte Kapseln von Johnson & Johnson GmbH OTC

PZN: 3417634
Hersteller: Johnson & Johnson GmbH OTC
Verabreichungsform: Kapseln
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

Lefax Extra Kautabletten von Bayer Vital GmbH

PZN: 2563836
Hersteller: Bayer Vital GmbH
Verabreichungsform: Kautabletten
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

Enzym Lefax Forte Pankreat. magensaftres von Bayer Vital GmbH

PZN: 2563871
Hersteller: Bayer Vital GmbH
Verabreichungsform: Kapseln magensaftresistent
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

Steht eine Erkrankung als Ursache für den aufgeblähten Bauch fest, wird diese im Anschluss behandelt, so dass das Symptom des Blähbauchs ebenfalls abklingen sollte. Bei Unverträglichkeiten oder Allergien ist eine Umstellung der Ernährung erforderlich, ein Reizmagen- oder Reizdarmsyndrom kann je nach Schwere mit therapeutischen Maßnahmen oder Medikamenten behandelt werden. Doch auch gegen den aufgeblähten Bauch selbst können verschiedene Medikamente helfen, deren Einnahme mit einem Arzt oder Apotheker besprochen werden sollte.

Die Medikamente Imogas und Espumisan sind effektive und bewährte Mittel gegen Völlegefühl und Blähungen, die in Form von Kapseln eingenommen werden. Geht der Blähbauch mit Durchfall einher, ist ein Durchfallmittel wie Imodium die richtige Wahl. Besonders schonend gegen einen aufgeblähten Bauch wirken auch verschiedene Tees auf Basis von Kräutern und Gewürzen, etwa Kümmel-, Ingwer- und Fencheltee.

Tipps gegen die Entstehung eines Blähbauchs

Illustration eines Magen-Darm-Trakts in BlauschattierungenLiegt die Ursache für den aufgeblähten Bauch nicht in einer Erkrankung, kann dem unangenehmen Völlegefühl mit wenigen Veränderungen in der Ernährung und Lebensweise effektiv vorgebeugt werden. Alle Mahlzeiten sollten grundsätzlich ohne Hektik eingenommen und gut gekaut werden, beim Essen ist das Trinken von stillem Wasser zu empfehlen.

Reagiert der Magen-Darm-Trakt auf bestimmte Lebensmittel mit einem Blähbauch, sollten diese aus dem Speiseplan gestrichen werden. Allgemein ist auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, um einem aufgeblähten Bauch entgegenzuwirken. Nach einer größeren Mahlzeit regt Bewegung die Verdauung an und unterbindet das Entstehen von Gasen, ein kurzer Spaziergang nach dem Essen kann somit einem Blähbauch verhindern. Auch der Abbau von Stress im Alltag wirkt sich positiv auf die gesamte Verdauung aus, schon kurze Momente der Entspannung sind ein effektives Mittel gegen einen aufgeblähten Bauch.

Danach wurde gesucht:

  • Bauchbildung nach medikamenten
  • kautabletten gegen aufgblähten bauch


Erfahrungen, Kommentare & Meinung