Das gehört in jede Reiseapotheke

    SELECT * FROM `topseller` WHERE category = 'reisenurlaub' LIMIT 100
  • Image 1
  • Image 2
  • Image 3
  • Image 4
  • Image 5
  • Image 6
  • Image 7

Das gehört in jede Reiseapotheke

Eine Reise ist schön, eine Reise ist lustig. Und eine Reise will gut vorbereitet sein. Vor allem Menschen, die regelmäßig auf Medikamente angewiesen sind, sollten ihre Reiseapotheke genau nach Plan aufstellen, damit dem erholsamen Urlaub keine Steine in den Weg gelegt werden.

Checkliste anfertigen und genügende Mengen mitnehmen

Gerne glauben wir, wenn wir ein anderes Land besuchen, dass wir auch dort alles bekommen, was wir brauchen. Und meist stimmt das auch. Aber man sollte sich nicht darauf verlassen, alle Medikamente, die man gewohnt ist, auch in jedem Land zu finden. Davon abgesehen kann immer ein Notfall eintreten, auch wenn  das Krankenhaus oder die nächste Apotheke weit weg ist. Daher ist eine kleine Reiseapotheke sehr wichtig.

Vor allem die Mengen müssen stimmen. Ratsam ist es, sich ein wenig mehr mitgeben zu lassen, als man eigentlich braucht. Sollte sich der Urlaub unerwartet verzögern, ist man gut gesichert. Menschen, die chronisch auf Medikamente angewiesen sind, sollten ihren Arzt bitten, ihnen ein Rezept für ein Ersatzmittel auszustellen, am besten noch in Englisch. So kann man sicher sein, auch im Gastland gut versorgt zu sein.
Eine kleine Liste sollte wenigstens die folgenden Dinge umfassen: Sonnencreme, Mittel gegen Reisekrankheit, Mittel für Magen- und Darmleiden, Verbände, Pflaster, Pinzette und Schere, Fieberthermometer, Abwehrmittel gegen Mücken und Zecken und ein Gel gegen Verstauchungen oder Prellungen.

DHU Taschenapotheke Globuli von DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG

PZN: 2640407
Hersteller: DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG
Verabreichungsform: Kombipackung
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

Biochemische Haus/reise Apotheke Neu von DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG

PZN: 3494787
Hersteller: DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG
Verabreichungsform: Kombipackung
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

Haus/reiseapotheke 1-12 Tabletten+1+11 C von A. Pflüger GmbH & Co. KG

PZN: 6729943
Hersteller: A. Pflüger GmbH & Co. KG
Verabreichungsform: Kombipackung
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

ASS + C HEXAL g.Schmerz.+Fieb. Brausetab von HEXAL AG

PZN: 255504
Hersteller: HEXAL AG
Verabreichungsform: Brausetabletten
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

Wie die Medikamente am besten transportieren?

Die Sicherheitsvorschriften an den Flughäfen wurden in den letzten Jahren zwar wieder etwas gelockert, sind aber immer noch sehr streng. Vor allem der Transport von Medikamenten oder gar Spritzen kann zum Problem werden. Menschen, die chronisch auf Medikamente angewiesen sind, erhalten meist vom Arzt eine Bescheid darüber. Diabetiker etwa bekommen einen Ausweis. Zeigen sie den vor, dann gibt es in der Regel keine Probleme. Wer derartige Ausweise nicht hat, sollte sich zuvor bei der Botschaft seines Gastlandes oder dem Reiseunternehmen informieren, welche Mengen an Flüssigkeiten und Pulvern man gefahrlos mit sich führen darf.
Die wichtigsten Medikamente gehören grundsätzlich immer in das Handgepäck. Dort sind sie zum einen schneller zu erreichen und zum anderen in relativ gleichbleibender Umgebung. Das Gepäck im Frachtraum hat es weit kühler und kann auch mal längere Zeit auf dem Rollfeld in der Sonne liegen. Das bekommt vielen Mitteln nicht. Daher sollten empfindliche Medikamente gut in Kleidung oder Tücher verpackt werden und am Boden oder in einer gut versteckten Tasche lagern.

Wie sollte man auf Reisen mit Medikamenten umgehen?

Wer dauerhaft Medizin einnehmen muss, der kennt sich sicher auf mit deren Handhabung aus. Medikamente sollten grundsätzlich immer dunkel und kühl lagern. Hat das Hotelzimmer eine Hausbar, dann bietet sich diese als guter Lagerplatz an. Es kann sich lohnen, vor Antritt einer Reise danach zu fragen. Es gibt auch einige Medikamente, die lichtempfindlich sind.Vor allem bestimmte Gruppen von Antibiotika können im Zusammenspiel mit Licht ungewollte Nebenwirkungen entwickeln.

Solche Medikamente müssen nicht nur dem Licht fern bleiben, auch die Patienten, die sie eingenommen haben, sollten danach für wenigstens eine Stunde nicht in die Sonne gehen. Wer also auf wichtige Medikamente angewiesen ist, sollte sie nehmen, bevor er zum Strand geht. Welche Medikamente lichtempfindlich sind, erfährt man bei seinem Hausarzt oder in der Apotheke.
Während des Fluges oder der Fahrt kann es sich lohnen, eine Kleinigkeit zu Essen dabei zu haben. Viele Medikamente verursachen ein unangenehmes Gefühl im leeren Magen, also sollte man dazu eine wenig essen können. Ist man in einem Flugzeug bekommt man außerdem vom Flugpersonal ein Glas Wasser.

Erfahrungen, Kommentare & Meinung