Ratiopharm aus Ulm – Firmengeschichte und Produkte

    SELECT * FROM `topseller` WHERE category = 'allgemeines' LIMIT 100SELECT * FROM `topseller` WHERE category = 'top' LIMIT 100
  • Image 1
  • Image 2
  • Image 3
  • Image 4
  • Image 5
  • Image 6
  • Image 7
  • Image 8

Ratiopharm aus Ulm – Firmengeschichte und Produkte

logoratiopharm BallonsDie Firma Ratiopharm ist ein bekanntes Unternehmen für den Vertrieb von Generika. Damit werden Medikamente bezeichnet, die nach Ablauf ihres Patentschutzes von anderen Produzenten frei verkauft werden können. In Europa gehört Ratiopharm zu einem der ersten Generika-Unternehmen überhaupt.

Die Firmengeschichte von Ratiopharm

Die Ratiopharm GmbH wurde von dem deutschen Milliardär Adolf Merckle gegründet. Merckle war der Enkel des Chemikers und Großindustriellen Adolf Merckle, der 1881 die Firma „Adolf Merckle, Chemikalien en gros“ in Aussig im damaligen Sudetenland aufbaute. Nachdem die Familie Merckle 1945 im Zuge des Zweiten Weltkriegs enteignet wurde, verlagerte man den Sitz der Firma nach Blaubeuren und baute sie als Merckle GmbH neu auf.

  • 1967 übernahm Adolf Merckle von seinem Vater Ludwig die Leitung des Unternehmens und brachte im gleichen Jahr das Produkt „Ambene“ für Patienten mit Rheuma-Beschwerden auf den Markt, mit dem die Merckle GmbH in den Stand eines mittelgroßen Unternehmens aufstieg.
  • 1973 gründete Adolf Merckle dann die Ratiopharm GmbH als Tochterunternehmen der Merckle GmbH mit Schwerpunkt auf dem Vertrieb von Generika. Allerdings gerieten die Verkäufe der Firma ins Stocken, als 1979 ein Hersteller eines Doxycyclin-Präparats die Entwicklung eines Generikums durch die Ratiopharm GmbH gerichtlich verbieten lassen wollte. Der Rechtsstreit ging allerdings zugunsten der Ratiopharm GmbH aus, wodurch auch die gesetzliche Grundlage für die Akzeptanz, die Produktion und den Vertrieb von Generika in Deutschland geschaffen wurde.
  • 5.0.21988 war die Firma Ratiopharm durch ihren Erfolg in Deutschland und Europa soweit angewachsen, dass das Tochterunternehmen Ratiopharm International GmbH gegründet werden konnte, welche die Produkte von Ratiopharm künftig auch außerhalb Europas vertreiben sollte. Zusätzlich entstand 1993 das Tochterunternehmen AbZ Pharma GmbH, welches ebenfalls für den Vertrieb von Generika zuständig war.
  • Im Jahr 2000 gelang Ratiopharm ein großer Coup mit der Übernahme der kanadischen Firma Technilab, die zu der Zeit das drittgrößte Unternehmen für Generika in Kanada war.
  • 2004 übernahm die Ratiopharm GmbH dann ebenfalls Magnafarma, den drittgrößten Generika-Produzenten der Niederlande. Dadurch sicherte sich Ratiopharm seine Position als größtes Generika-Unternehmen in Europa mit Firmen in über 24 Ländern. Trotzdem geriet die Ratiopharm GmbH 2008 im Zuge der Wirtschaftskrise und aufgrund von Fehlinvestitionen in finanzielle Nöte und musste zur Sanierung der Merckle Unternehmensgruppe verkauft werden.
  • Im März 2010 übernahm deshalb die in Israel ansäßige Teva Pharmaceuticals Industries Ltd. die Ratiopharm GmbH für 3,6 Milliarden Euro und führt seitdem die Geschäfte des Unternehmens.

Populär durch Werbung:

Bis 2002 waren die Produkte von Ratiopharm zwar vielseitig in den Apotheken vertreten, wurden aber nur mäßig gekauft, da das Unternehmen nur kleinere Werbeanzeigen in Zeitschriften geschaltet hatte. Ab 2003 startete das Unternehmen dann allerdings mit einer Fernseh-Kampagne, in der verschiedene Zwillingspaare die Produkte von Ratiopharm anpreisen. Zu den bekanntesten Gesichtern der Kampagne wurden unter anderem die Schwestern Folke und Gyde Schmidt, die in mehreren Spots auftraten. Die aktuellen Vertreter der Zwillings-Kampagne sind die beiden Schwestern Julia und Nina Meise.

Seit 2012 lässt Ratiopharm parallel noch eine weitere Online- und Fernsehkampagne laufen, die „Gesichter der Besserung“ genannt wird. Darin zeigen verschiedene Darsteller zuerst schmerzverzerrte Gesichtsausdrücke und anschließend erleichterte Gesichter. Das Motto der Kampagne lautet „Für Jeden das richtige Mittel“ und spielt darauf an, dass Ratiopharm ein breit gefächertes Sortiment an Generika vertreibt.

Produkte von Ratiopharm:

Moderne Technik für ratiopharm QualitätDie Ratiopharm GmbH verkauft unter anderem Schmerzmittel, Antiallergika, Erkältungsmittel und Produkte gegen Hautproblemen. Zu den bekanntesten Produkten gehören unter anderem das Präparat Paracetamol-Ratiopharm gegen Schmerzen und Fieber, das rezeptpflichtige Antidepressivum Paroxetin-Ratiopharm und das Schmerzgel Diclo-Ratiopharm. Aber auch die Präparate Cromo-Ratiopharm und RatioAllerg sind besonders bei Allergikern und Patienten bekannt, die jährlich unter dem Pollenflug im Frühling und Sommer zu leiden haben.

Diclofenac Ratiopharm Gel von ratiopharm GmbH

PZN: 8510404
Hersteller: ratiopharm GmbH
Verabreichungsform: Gel
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

IBU Ratiopharm Lysinat Schmerztabl.500 m von ratiopharm GmbH

PZN: 7763600
Hersteller: ratiopharm GmbH
Verabreichungsform: Filmtabletten
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

IBU Ratiopharm 200 mg akut Schmerztbl. F von ratiopharm GmbH

PZN: 984717
Hersteller: ratiopharm GmbH
Verabreichungsform: Filmtabletten
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

ASS Ratiopharm 100 mg TAH Tabletten von ratiopharm GmbH

PZN: 1343676
Hersteller: ratiopharm GmbH
Verabreichungsform: Tabletten
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

Fungizid Ratiopharm Creme von ratiopharm GmbH

PZN: 4013749
Hersteller: ratiopharm GmbH
Verabreichungsform: Creme
Verschreibungspflicht: rezeptfrei

Ginkobil Ratiopharm 80 mg Filmtabletten von ratiopharm GmbH

PZN: 6680846
Hersteller: ratiopharm GmbH
Verabreichungsform: Filmtabletten
Verschreibungspflicht: rezeptfrei
 Bilder by ratiopharm presse


Erfahrungen, Kommentare & Meinung